Zurück zum Kundenservice

Pflegehinweise

Vielen Dank, dass Sie sich für ein ZAJO-Produkt entschieden haben. Bitte lesen Sie diese Broschüre, bevor Sie das Produkt verwenden. Hier finden Sie Informationen zur richtigen Pflege von ZAJO-Produkten. Unsere Produkte bestehen aus markeneigenen, funktionalen und modernen Materialien, die einer besonderen Pflege bedürfen. Aber Sie müssen sich keine Sorgen machen, die Pflege ist einfach, befolgen Sie einfach ein paar Grundregeln. Wenn Sie sich daran halten, werden unsere Produkte Ihnen lange dienen und ihre volle Funktionsfähigkeit erhalten.

Diese Pflegehinweise dienen nur der Orientierung. Befolgen Sie beim Waschen, Reinigen und Pflegen vorrangig die Anweisungen auf dem Produkt, da diese Verfahren von Produkt zu Produkt leicht abweichen können.

GRUNDPRINZIPIEN

  • Waschen Sie Ihr Produkt vor dem ersten Gebrauch. Dadurch werden etwaige Verunreinigungen entfernt, die während des Produktions- oder Lagerungsprozesses auf das Produkt gelangt sein könnten.
  • Folgen Sie immer den Produktpflegesymbolen auf dem Produktetikett.
  • Beim Waschen in der Waschmaschine muss alles entfernt werden, was das Material mechanisch beschädigen könnte. Achten Sie auf vergessene Dinge in Ihren Taschen oder andere Produkte, die gleichzeitig gewaschen werden. Schließen Sie alle Reißverschlüsse, Knöpfe, Haken und Klettverschlüsse, die empfindliche Materialien beschädigen können.
  • Waschen, trocknen und bügeln Sie die Produkte auf links.
  • Waschen Sie die Produkte getrennt von anderen Textilien, mit Produkten gleicher Beschaffenheit und gleichen Farbtönen.
  • Halten Sie sich an die empfohlene Waschtemperatur, in der Regel 30 °C, und verlassen Sie sich nicht auf Ihr subjektives Gefühl.
  • Die meisten Produkte aus Funktionsmaterialien müssen nicht gebügelt werden, da synthetische Materialien nur sehr wenig Falten werfen. Wenn Sie sich jedoch entscheiden, das Produkt zu bügeln, überschreiten Sie niemals die auf dem Produktetikett angegebene Temperatur.
  • Verwenden Sie zum Waschen von Funktionsmaterialien nur Flüssigwaschmittel, idealerweise solche, die speziell für diese Materialien entwickelt wurden.
  • Geben Sie beim Waschen von Funktionsmaterialien keine weiteren Zusätze wie Bleichmittel, Wasserenthärter oder Weichspüler in die Wäsche. Bleichmittel und Wasserenthärter können das Produkt verfärben oder sogar beschädigen. Weichspüler bilden einen Film auf der Oberfläche der Fasern, der dafür sorgt, dass Fasern ihrer funktionellen Eigenschaften beraubt werden, die Poren ihrer Membranen verstopfen und dadurch die Dampfdurchlässigkeit der Membran verringert oder sogar ganz aufgehoben wird; sie können auch dauerhaft zersetzt werden.
  • Nach dem Waschen muss die Kleidung gründlich gespült werden, um Waschmittel- und Schmutzrückstände so gut wie möglich zu entfernen.
  • Lassen Sie die Produkte nach dem Waschen nicht in der Waschmaschine, sondern nehmen Sie sie sofort heraus und lassen Sie sie trocknen.
  • Lassen Sie die Produkte niemals in direktem Sonnenlicht trocknen. Dies kann nicht nur zu einer Farbveränderung des Produkts, sondern auch zu dauerhaften Schäden an seinen funktionellen Eigenschaften führen.
  • Lassen Sie ein nasses oder schmutziges Produkt nicht unnötig lange in Ihrem Rucksack oder anderswo liegen.
  • Setzen Sie Membranprodukte nicht direkter Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturen aus.
  • Ein Membranprodukt, das Sie für längere Zeit nicht verwenden wollen, sollte idealerweise gereinigt und an einem dunklen Platz aufgehängt werden, z. B. in einem Schrank. Wenn Sie das Produkt gefaltet lagern müssen, achten Sie darauf, dass es keinem übermäßigen Druck ausgesetzt wird, z. B. einer darüber liegenden Kleidungsschicht.
  • Lassen Sie niemals Deodorants, Parfums und andere Kosmetika direkt auf das Produkt kommen.
  • Obwohl die Produkte mit einer Anti-Pilling-Behandlung versehen sind, die lediglich die Tendenz des Materials zur Knötchenbildung reduziert, kommt es aufgrund der mechanischen Beanspruchung der Produkte zu einer gewissen Knötchenbildung. Die Knötchenbildung ist ein natürliches Merkmal des Materials und wird durch Funktionalität und Komfort ausgeglichen. Dies wird vom Materialhersteller garantiert. Diese optische Erscheinung beeinträchtigt nicht die Funktionalität der Produkte und kann nicht beanstandet werden.

BIOBAUMWOLLE

Die Pflege von T-Shirts aus Biobaumwolle ist sehr einfach, sie können in normalen Waschprogrammen gewaschen werden, auch bei höheren Umdrehungszahlen. Verwenden Sie keinen Weichspüler. Baumwoll-T-Shirts können auch im Trockner getrocknet werden, aber bei möglichst niedrigen Temperaturen – vor allem bei Biobaumwolle kann das Trocknen im Trockner bei höheren Temperaturen zum Einlaufen von bis zu 10 % führen.

T-Shirt-Drucke erfordern besondere Aufmerksamkeit. Waschen Sie T-Shirts mit Aufdruck auf links bei niedrigeren Temperaturen und bügeln Sie den Aufdruck nicht.

Beachten Sie jedoch bei der Pflege von Baumwoll-T-Shirts das Etikett auf dem Produkt, auf dem wir detaillierte Anweisungen zur Pflege, Reinigung und Trocknung geben, da die Anweisungen von einem Baumwollprodukt zum anderen leicht variieren können.

POLYESTER

Polyester ist ein sehr strapazierfähiges, flexibles und nicht schrumpfendes Material, was die Pflege sehr einfach macht. Sie können Polyesterprodukte auch bei niedrigeren Temperaturen in der Waschmaschine waschen und herkömmliche Waschmittel verwenden. Verwenden Sie keine Weichspülmittel.

Einige Produkte können auch im Trockner getrocknet werden, verwenden Sie jedoch niedrigere Temperaturen und schonendere Programme. Polyester trocknet relativ schnell an der Luft und zu intensives Trocknen im Trockner kann zu leichtem Einlaufen führen. Polyesterfasern können auch gebügelt werden, aber wir empfehlen, bei niedrigeren Temperaturen zu bügeln, idealerweise nur zu dämpfen.

Beachten Sie bei der Pflege von Polyesterprodukten jedoch das Etikett auf dem Produkt, das detaillierte Anweisungen zur Pflege, Reinigung und Trocknung enthält, da die Anweisungen von einem Produkt zum anderen leicht variieren können.

MERINOWOLLE

Merinowolle ist ein empfindliches Material mit spezifischen Eigenschaften. Daher ist es ideal, sie per Hand oder im Schonwaschgang in der Waschmaschine zu waschen. Beim Waschen in der Waschmaschine empfehlen wir, sie in einem Leinenbeutel zu waschen, damit sie nicht mit Reißverschlüssen oder Schnallen in Berührung kommen, die das Material beschädigen könnten. Verwenden Sie keinen Weichspüler.

Dank der hohen Atmungsaktivität und antibakteriellen Eigenschaften müssen Merinowolle-Produkte nicht zu oft gewaschen werden – auch nach dem Schwitzen genügt es, das Produkt an der frischen Luft auslüften zu lassen.

Beachten Sie jedoch bei der Pflege von Produkten aus Merinowolle das Etikett auf dem Produkt, das detaillierte Anweisungen zur Pflege, Reinigung und Trocknung enthält, da die Anweisungen von einem Merino-Produkt zum anderen leicht variieren können.

DAUNENGEFÜLLTE PRODUKTE

Die Pflege von Daunenjacken ist recht anspruchsvoll, daher empfehlen wir, das Waschen einer professionellen Wäscherei mit Trockner zu überlassen. Daunenjacken müssen jedoch nicht zu oft gewaschen werden, und wir empfehlen, kleine Verschmutzungen von Hand mit einem weichen Schwamm und warmem Wasser zu entfernen.

Verwenden Sie beim Waschen in der Waschmaschine nur Flüssigwaschmittel, idealerweise spezielle Daunenwaschmittel. Verwenden Sie keinen Weichspüler. Werfen Sie drei Tennisbälle in die Waschmaschinentrommel, um die Daunen gleichmäßig in den Kammern zu verteilen. Waschen Sie im Schonprogramm mit einer Temperatur von 30 °C oder im Spezialprogramm für Daunen, wenn Ihre Waschmaschine eins hat. Anschließend muss die Daunenjacke gründlich getrocknet werden. Trocknen Sie das Kleidungsstück im Trockner bei der niedrigsten, schonenden Temperatur und wiederholen Sie den Zyklus mehrmals, damit die Daunen richtig durchgeblasen werden.

Beachten Sie jedoch bei der Pflege von daunengefüllten Produkten das Etikett auf dem Produkt, das detaillierte Anweisungen zur Pflege, Reinigung und Trocknung enthält, da die Anweisungen von einem Produkt zum anderen leicht variieren können.

Bei mit Daunen gefüllten Produkten kommt es häufig vor, dass die Federn durch das Material und die Nähte austreten. Das Material dieser Produkte hat Poren, die für Atmungsaktivität sorgen. Durch diese Poren kann Daunen entweichen. Das austretende Daunenmaterial reißt nicht, es verschiebt nur die Fäden und schafft eine Lücke zwischen ihnen. Austretende Federn sollten in die Kammer zurückgeschoben und nicht herausgezogen werden. Die Lücke schließt sich von selbst, wenn die Fäden in ihre ursprüngliche Position zurückkehren. Wir können auch mit einer sanften Massage nachhelfen. Das Ziehen der Daunen vergrößert die Lücke, und es dauert dann lange, bis sie wieder schließt. Währenddessen könnten weitere Federn durch die Lücke entweichen.

PRODUKTE MIT SYNTHETIKFÜLLUNG

Die Pflege von Jacken mit Synthetikfüllung ist sehr einfach. Sie können sie in der Waschmaschine bei niedrigeren Temperaturen mit handelsüblichen Waschmitteln waschen sowie in einem schonenden Programm im Trockner trocknen. Verwenden Sie keinen Weichspüler. Die richtige Trocknung ist wichtig, daher können Sie den Trocknungszyklus mehrmals wiederholen.

Bewahren Sie Jacken mit Synthetikfüllung aufgehängt auf, lagern Sie sie nicht in Kompressionsbeuteln.

Beachten Sie bei der Pflege von Jacken mit Synthetikfüllung jedoch das Etikett auf dem Produkt, wo wir detaillierte Anweisungen zur Pflege, Reinigung und Trocknung geben, da die Anweisungen von einem Produkt zum anderen leicht variieren können.

MEMBRANMATERIALIEN

Sie können Membranmaterialien bei niedrigeren Temperaturen und schonenden Programmen waschen. Lassen Sie die Kleidung wenn möglich nach dem Waschen zweimal spülen. Verwenden Sie beim Waschen nur Flüssigwaschmittel, idealerweise Spezialwaschmittel für Membranen. Verwenden Sie keinen Weichspüler. Bügeln Sie bei niedriger Temperatur mit einem Handtuch oder einem Stück Stoff dazwischen.

Darüber hinaus behandeln wir Jacken aus Membranmaterialien mit einer wasserabweisenden Beschichtung. Diese Behandlung hat keinen Einfluss auf die Wasserdichtigkeit der Jacke, aber sie hilft dem Wasser, an der Oberfläche der Jacke abzuperlen. Ohne diese Behandlung dringt Wasser in das Material ein, gelangt aber nicht weiter durch die Membran. Durch Gebrauch, falsches Waschen und andere Einflüsse verliert die Jacke ihre wasserabweisende Schicht, daher ist eine regelmäßige Erneuerung durch Imprägnierung erforderlich.

Beachten Sie jedoch bei der Pflege von Membranprodukten das Etikett auf dem Produkt, das detaillierte Anweisungen zur Pflege, Reinigung und Trocknung enthält, da die Anweisungen von einem Produkt zum anderen leicht variieren können.

FLEECE-JACKEN

Fleece-Materialien sind strapazierfähig und atmungsaktiv, sodass sie nicht zu oft gewaschen werden müssen. Wir empfehlen daher, die Jacken nur bei sichtbaren Flecken oder auffälligem Geruch zu waschen.

Die Pflege von Fleece-Jacken ist relativ einfach, es ist möglich, sie mit handelsüblichen Synthetikprogrammen bei niedrigeren Temperaturen in gängigen Flüssigwaschmitteln zu waschen. Verwenden Sie keinen Weichspüler. Vor dem Waschen empfehlen wir, die Jacke zu verdrehen und die Ärmel nach innen zu schieben. Kontrollieren Sie vorsichtshalber die Taschen gut, eventuelle Papierstücke lassen sich nur sehr schwer entfernen.

Fleece-Jacken können bei niedrigeren Temperaturen im Trockner getrocknet werden. Wir empfehlen jedoch, das Fleece-Material nicht zu bügeln – es könnte seine isolierenden Eigenschaften beeinträchtigen. Wenn die Jacke gebügelt werden muss, bügeln Sie sie über ein Handtuch oder ein Stück Stoff, ohne das Dampfbügeleisen darauf zu pressen.

Beachten Sie jedoch bei der Pflege von Fleece-Jacken das Etikett auf dem Produkt, das detaillierte Anweisungen zur Pflege, Reinigung und Trocknung enthält, da die Anweisungen von einem Produkt zum anderen leicht variieren können.

SCHLAFMATTEN

Die Pflege und Reinigung der Matte ist nicht schwierig, aber je nach Mattentyp gelten bestimmte Vorgaben.

Schützen Sie luftgefüllte Matten vor offenem Feuer, Funken, Kohle oder anderen Wärmequellen, da dies zu Schäden führen kann. Wählen Sie beim Verlegen einen Ort ohne spitze Steine, Zweige oder andere spitze Gegenstände, die die Matte durchbohren könnten. Der Verpackung unserer Matten liegt daher ein Reparaturset bei, in dem Sie eine Anleitung mit ausführlichen Anweisungen finden.

Trocknen Sie die Matte nach der Verwendung an einem gut belüfteten Ort oder draußen im Schatten. Sonnenlicht kann das Material zersetzen. Das Aufbewahren einer feuchten Matte kann zu Schimmelbildung führen, die das Material dauerhaft beschädigen kann. Daher ist eine ausreichende Belüftung ein absolutes Muss.

TREKKING-STÖCKE

Die Pflege von Trekking-Stöcken ist einfach, es muss vor allem auf die richtige Trocknung geachtet werden, die die Oxidation des Duraluminiums und damit ein mögliches Problem verhindert. Wischen Sie die Stöcke daher gründlich trocken und lagern Sie sie nicht nass.

Im Paket enthalten sind auch eine Gummispitze und Schneekörbe, die wir das ganze Jahr über empfehlen – das größte Risiko für Stöcke sind Fugen und Löcher, in denen sie sich verbiegen oder brechen könnten, wenn sie von der Seite belastet werden.

RUCKSÄCKE

Der Rucksack ist ein wichtiger Teil der Ausrüstung eines jeden Wanderers, der bei guter Pflege viele Jahre lang halten wird. Nach jeder Wanderung sollten Sie eine einfache Pflege des Rucksacks durchführen, insbesondere seine gründliche Trocknung. Trocknen Sie ihn vollständig in einem gut belüfteten Raum oder draußen im Schatten. Das Aufbewahren eines nassen Rucksacks kann zu Schimmelbildung führen, die den Rucksack irreversibel beschädigen kann. Daher ist eine ausreichende Belüftung ein absolutes Muss.

Bei Schmutzflecken milde Seife, ein Tuch und warmes Wasser verwenden. Waschen Sie den Rucksack auf keinen Fall in der Waschmaschine und trocknen Sie ihn nicht im Trockner. Überprüfen und reinigen Sie von Zeit zu Zeit andere Teile des Rucksacks, insbesondere Reißverschlüsse, die anfällig für Staub und Sand sein können.

ZELTE

Jedes Zelt erfordert eine einfache Pflege, Reinigung und Trocknung, wenn Sie vom Abenteuer nach Hause zurückkehren. Nach Gebrauch muss das Zelt von innen von allen Verunreinigungen wie Staub, Sand, Ästen oder Blättern gereinigt werden. Von außen ist es ideal, Schmutz mit einem Schwamm, milder Seife und warmem Wasser zu entfernen, Sie sollten es auf keinen Fall in der Waschmaschine waschen. Vergessen Sie bei der Reinigung nicht die Stöcke und Reißverschlüsse, die besonders anfällig für Staub und Sand sein können.

Lassen Sie das Zelt nach der Reinigung in einem gut belüfteten Raum, idealerweise im Freien, vollständig trocknen. Die Lagerung eines feuchten Zeltes kann zu Schimmelbildung führen, die das Zelt dauerhaft beschädigen kann. Daher ist eine ausreichende Belüftung ein absolutes Muss.